Julian Koch

Der 1. FC Magdeburg wird zur kommenden Saison mit einem neuen Hauptsponsor an den Start gehen. Am Donnerstag wurde die „Humanas GmbH“, ein ambulanter Pflegedienst, vorgestellt. Der Vertrag gilt zunächst für ein Jahr.

„Eine Herzensangelegenheit“

Die „Humanas GmbH“ ist bereits seit einiger Zeit als Sponsor beim FCM aktiv, nun hat das Unternehmen den am Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2018 verlängert und steigt in der neuen Serie in die höchste Ebene der Wirtschaftspartner des FCM auf. Dort sind derzeit noch vier weitere Unternehmen vertreten. „Der FCM ist für uns eine Herzensangelegenheit“, so „Humanas“-Geschäftsführerin Ina Biastoch. Zur Höhe des finanziellen Rahmens machte FCM-Manager Mario Kallnik keine Angaben.

2 Antworten zu “„Humanas“ ab 2017/18 neuer Hauptsponsor”

  1. Otto Müller sagt:

    Ich habe über 50 Jahre aktiv Fußball gespielt und in dieser Zeit auch 22 Jahre einen Sportverein geleitet. Aber in dieser gesamten Zeit bin nicht einmal auf die Idee gekommen einen Pflegedienst anzubetteln.
    Und zwar aus einem einfachen Grund. Viele Pflegebedürftige incl. Angehörige müssen ihr Geld zusammen kratzen um einem Familienmitglied welches vielleicht viele Jahre hart gearbeitet hat, ein menschenwürdiges Dasein zu ermöglichen. Denn auch die Pflegegelder tragen nicht unbedingt die auflaufenden Kosten. Wie kann es da sein, dass ein Pflegeunternehmen soviel Geld über hat um es zu sponsern? Werden hier vielleicht Leistungen berechnet aber nicht erbracht und so Geld gescheffelt. Es ist unumstritten, dass ein Pflegedienst kosten hat, die von den Pflegebedürftigen mit zu tragen sind. Aber ein Geldüberschuß in einem solchen Ausmaß, dass man hier Sponsoring betreiben kann, darf es einfach nicht geben. Dieses Geld muss man den Pflegebedürftigen durch eine angemessene Versorgung zu Gute kommen lassen.
    Wenn man dann auch noch den Verdienst der Angestellten eines Pflegedienstes anschaut, wird die Schande, die ich empfinde immer größer.
    Vielleicht landet ja mal einer dieser Verantwortlichen in eine Pflegesituation und vielleicht kann er dann noch erkennen was er vielen Bedürftigen angetan hat.
    Selbst war ich in den 70ger Jahren ein Fan des FCM. Dieses wurde in den darauf folgenden Jahren immer weniger und ist heute auf den Nullstand abgesunken.
    Um es kurz zu machen.
    Hier wird Fußball auf Kosten Pflegebedürftiger gespielt. Trauriger Verein.

  2. berlinerFCMfan sagt:

    Wenn du in den 70jahren FC Fan warst,,,dann hattest du wenigstens.einmal im Leben eine richtige Entscheidung getroffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.